Gestatten? Mein Name ist….!

Ich bin die neue Freundin von Cellie.
Bis zum 26.3. habe ich in Remscheid gelebt.
Geboren bin ich vor ca. 1,5 Jahren.
Im Moment lebe ich mich in der Ponyland-Herde ein und lerne meine neue Spielgefährtin Cellie kennen.

Einen Namen habe ich leider noch nicht!
Ich hätte gern einen Namen, der gut zu denen von meinen neuen Herdenmitgliedern passt.
Schicke eine email mit Deinem Vorschlag an Angelika Tobias:
info@komm-ins-ponyland.de
Mit etwas Glück bist Du mein Namenspate!

Wir verstehen uns schon ganz gut.

 

 

Lehrgänge in den Osterferien

Das Ponyland bietet auch in den Osterferien 2017 die beliebten Reitferien an.
Die Kurse können wochenweise bzw. tageweise gebucht werden.

„…und ich bin jetzt auch wieder dabei!“

Die Kurse beginnen um 9:00 und dauern bis ca.16:00 Uhr.

Die Reitferien im Ponyland bieten Freude am Umgang mit den Tieren. Dazu gehören neben dem Reitunterricht in der Halle, den Ausritten in der freien Natur auch Stallarbeit und die Ponypflege (Fell- und Hufpflege).

Sowohl Selbstreiter als auch Führ-Kinder sind in den Reitferien willkommen!

Die regulären Ausritte finden während der Osterferien evtl. zu veränderten Zeiten statt. Nehmt kurz Rücksprache!

Anmeldungen und Infos  bei Angelika Tobias unter
Tel.: 01 71 / 69 44 924 oder
E-Mail: info@komm-ins-ponyland.de

Halli Galli

Sturmtief Thomas bescherte den Ponies einen tollen Nachmittag in der Halle.
Cassy, Cellie, Fury, Billy, Manni und …..tätätä…..Farah tobten sich in der Halle richtig aus. Draußen wütete der Orkan, drinnen die Ponies.
Farah trabte und galoppierte als wäre sie nie krank gewesen, Fury verstand das mit dem Uhrzeigersinn nicht richtig und Billy war der schnellste von allen. Er konnte kein Ende finden und forderte die anderen immer wieder auf, noch eine Runde zu galoppieren.
Seht selbst:

Halli Galli in der Halle!
Zwischendurch verschnaufen….
…und dann geht es in die nächste Runde.

Jetzt schon an die Osterferien denken!

In den Osterferien bietet das Ponyland wieder Ferienlehrgänge an.
Jetzt Plätze sichern. Kurz vorher wird es meist eng.

Anmeldungen und Infos
bei Angelika Tobias unter
Tel.: 01 71 / 69 44 924,
E-Mail: info@komm-ins-ponyland.de

Hüh! statt Allaaf! und Wuppdika!

Keine Lust auf Karneval, Gedränge und klebrige Süßigkeiten?
Lieber Natur, frisches Heu und gute Leckerchen?

Nein, Lisa, wir haben gesagt, KEINE Verkleidung!

Dann meldet Euch schnell an:
Rosenmontag (27.2.) reiten wir aus (oder führen!).

Keine Kostüme (außer als Reiter), keine Kamelle (außer Leckerchen), kein Helau (stattdessen „Hüh!).

Um 15:30 geht es los!

Anmeldungen bei Angelika Tobias unter
Tel.: 01 71 / 69 44 924,
E-Mail: info@komm-ins-ponyland.de

Vorankündigung:
In den Osterferien bietet das Ponyland wieder Ferienlehrgänge an.
Jetzt schon Plätze sichern.
Kurz vorher wird es meist eng.

Wie trense ich mein Pony?

Gerade für Reitanfänger stellen sich bei den ersten
Reitstunden viele Probleme:
Wie kratze ich die Hufe aus?
Wie finde ich die richtige Position für Sattel oder Gurt?
Wie sitzt das Halfter korrekt?
Oder: Wie trense ich das Pony?

Deshalb gibt es heute eine kleine Hilfestellung zum Thema „Trensen“.
Beachtet: Manch ein Pony öffnet bereitwillig das Maul, sodass keine Probleme entstehen. Andere, etwas störr…… äh…. eigenwillige Vertreter, brauchen Zuspruch und ein paar gute Tricks.

Hier wird Pony Filou getrenst:

1. Bitte das Pony höflich, das Maul zu öffnen.
„Filou, bitte mach den Mund auf!“

2. Sollte Filou mit dem falschen Huf aufgestanden sein, braucht es einen guten Griff und geschickte Finger:
Das Mundstück wird auf die flache Hand gelegt und vorsichtig in das Maul geschoben.

3. Klappt dies nicht, schiebt man einen Finger in den Mund- bzw. Maulwinkel. Dort befinden sich keine Zähne und das Pony öffnet das Maul ganz von allein. So kannst Du problemlos das Mundstück in das Maul ziehen.

4. Am Ende wird der Nasenriemen geschlossen.

5. FERTIG!
Pony und Reiter sind bereit für den Ausritt.
Toll gemacht, Filou!