Kindergeburtstag

Kindergeburtstag mit Max
Auch Max feiert gerne Kindergeburtstag. Foto: Annabelle

Was gibt es Schöneres, als seinen Geburtstag mit den Ponies zu feiern? Außerdem ist es natürlich ziemlich cool, seinen Freunden mal zeigen zu können, was man so alles drauf hat. Das Geburtstagskind darf sich zur Feier des Tages sein Lieblingspony wünschen. Viele wissen schon Wochen vorher, wen sie reiten möchten. Andere können sich nicht entscheiden. Es ist aber auch kompliziert. „Nehm ich lieber mein Lieblingspony Max, auch wenn ich mit dem nicht vorgehen kann, oder soll ich mich doch besser für Samira entscheiden, mit der ich an der Spitze reiten und außerdem toll galoppieren kann?“

Dann werden natürlich auch die Gäste mit Ponies versorgt. Manch einer kann vielleicht schon auf einem lieben Pony alleine reiten, andere müssen geführt werden. Da braucht Angelika natürlich viele helfende Hände. Deshalb sind immer ein paar von den „Fortgeschrittenen“ dabei und helfen beim putzen, satteln und führen.

Geführter Ausritt
Die Kleinsten werden erstmal geführt. Foto: Annabelle

Ich habe bei der letzten Geburtstagsrunde einen Jungen auf Manni geführt. Obwohl er anfangs etwas skeptisch war, hat es ihm dann beim Traben und Galoppieren richtig viel Spaß gemacht. Wir sind die „Pilz-links–Runde“ gegangen. Da gibt es eine kürzere Galoppstrecke und drei längere, die zu einer einzigen superlangen zusammengefasst werden können. Und diese superlange Galoppstrecke wollte der junge Herr natürlich hinauf galoppieren. Manni ist sowieso immer dabei, wenn es ums Galoppieren geht.

Also gab ich Gas und rannte mit Manni und dem jauchzenden Jungen auf seinem Rücken den Berg hinauf. „Schneller, schneller!!!“, feuerte er Manni (oder mich?) an. Schließlich wollte er doch vor Filou bleiben!!! Gut, also rannte ich noch ein bisschen schneller. Manni schien es zu gefallen.

Ausritt in den Wald
Ein Ausritt in den Wald ist das Größte. Foto: Annabelle

Oben angekommen war ich völlig außer Puste, im Gegensatz zu Mannis kleinem Reiter. Der begann bereits mit seinen Freunden zu diskutieren, wer denn nun gewonnen hätte. Auf jeden Fall hat es ihm ziemlich viel Spaß gemacht und er war richtig stolz auf sich, als er ein Stück alleine geritten ist.

Das ist immer sehr schön, wenn die Reiter, die ängstlich vom Hof geritten sind, lachend und stolz wiederkommen.

Geschrieben von Annabelle, 16